Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Verteilnetz

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Verteilnetz
Durch das Projekt Quirinus können die vorhandenen Stromnetze auf Verteilnetzebene mehr Erneuerbare Energien (EE) aufnehmen als ohne Quirinus. Die folgende Grafik zeigt beispielhaft das durch Quirinus mögliche Potential an zusätzlichem EE-Strom in Verteilnetzen. Es ist zu erwarten, dass der Einsatz einer intelligenten Verteilnetzsteuerung, wie sie im Projekt Quirinus umgesetzt wird, einen schnelleren EE-Zubau begünstigt. Daraus lassen sich Aussagen über Treibhausgasminderungs- und Netzausbauvermeidungspotentiale ableiten.